Recording in a 100-M $ Studio! ZEROp at BOP Studios South Africa. Remastered in Switzerland.

Aktualisiert: Okt 18

von paolo fedrigoli

1992 als wir fast bereit waren die weltgrössten tonstudios in betrieb zu nehmen wollten wir die 3 räume der sagenhaften BOP studios in südafrika nochmals auf herz und nieren testen. meines wissens sind das die kontrollräume mit dem weitesten spektrum, linear von 9!-20 khz. dazu musste eine band her, welche diese technologie in vollem umfang nutzen konnte.

ich rief meinen freund angi schiliro an ob er mit seiner band ZEROp lust hätte bei uns ein neues album aufzunehmen. angi ist grossartiger gitarren-virtuoso (KINGDOM COME); am schlagzeug der gewaltige diego rapachietti (CORONER). kurzerhand luden wir die ganze band nach südafrika ein. ich produzierte das alum in studio 1 (bild oben) auf einem focusrite-pult, aufgenommen mit einer 48-spur digitalmaschine von studer sowie dem tapeless studio von NED (synclavier).

nach den aufnahmen flogen wir für meetings nach LA. danach sollte das album dann wieder in südafrika auf der neve in BOP-studio 2 gemischt werden. in LA trafen wir den amerikanischen manager von ZEROp (warren wyatt) und den star-produzenten michael wagner. ein meeting in den michael douglas büros war auch angesagt: der schauspieler baute zu dieser zeit sein platten-label names „third stone“ auf (saigon kick). das obligate nachtessen im rainbow (hollywood) fehlte natrülich nicht wo am tisch neben uns the godfather of soul himself: mr. james brown! wir hatten noch einladungen um beim dreh von ac/dc‘s big guns-video (mit arnold schwarzenegger) dabei zu sein. leider reichte die zeit nicht mehr und ich flog wieder zurück nach südafrika. als ich mit dem mix loslegen wollte, stellte ich mit grossem schrecken fest, dass die mehrspubänder auf mysteriöse art und weise „verschwunden“ waren. bis heute weiss ich nicht wo die verblieben sind. ich hatte zum glück die ruff-mixes aus den aufnahme-sessions auf DAT abgezogen. diese wurde schlussendlich auf CD veröffentlicht. seit jahren auf meiner „to-do“ liste: ein remastering. 🙂


produced, engineered (and remastered at schallzentrale) by paolo fedrigoli.

on soundcloud: ZEROp "waiting for your love" remastered 2020!


top picture: BOP studio 1 with the worldwide largest focusrite console (1 out of 10 ever made!) with 96 channels!


in memory the man who made it all happen, managing director of BOP recording studios: ANDRÉ PERREAULT ... R.I.P.! 💛



















from space the studios look like the popular local animal: the rino!